Einverständniserklärung Beratungsauftrag

1.Einwilligung zur Datenverarbeitung im Rahmen eines Beratungsauftrages

Die im Rahmen des Beratungsauftrags angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, die allein zum Zwecke der Durchführung der Beratung erforderlich sind, werden aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen erhoben.
Für jede darüber hinausgehende Nutzung der personenbezogenen Daten und die Erhebung zusätzlicher Informationen bedarf es regelmäßig der Einwilligung des Betroffenen/der Betroffenen. Eine solche Einwilligung können Sie im folgenden Abschnitt freiwillig abgeben.

2.Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken

Ich willige ein, dass der Verein Die Wirtschaftspaten e.V. zur Bearbeitung des Beratungsauftrags meine personenbezogenen Daten erhebt, speichert, nutzt und insbesondere an Vereinsmitglieder weitergibt. Ich willige weiterhin ein, dass meine Daten, soweit erforderlich und im Einzelfall mit mir abgestimmt, durch die Wirtschaftspaten an Institutionen wie z.B. Banken, Kommunen, Wirtschaftsförderung, Agentur für Arbeit, Job Center oder andere auf mein Verlangen in meinen Beratungsauftrag involvierte Personen weitergegeben werden.

Ich bin ferner damit einverstanden, dass der Verein oder der Berater mir per E- Mail oder postalisch Informationen im Rahmen des Beratungsauftrags zuschickt.

Rechte der Betroffenen: Widerruf, Recht auf Bestätigung und Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Recht auf Datenübertragung, Widerspruchsrecht, Beschwerderecht

Sie haben gemäß Art. 7 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit für die Zukunft insgesamt zu wiederrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an den Verein Die Wirtschaftspaten e.V.

Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten.

Gemäß Artikel 17 der DSGVO können Sie jederzeit von dem Verein Die Wirtschaftspaten e.V. die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Sie haben außerdem gemäß Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit, wo nach Sie verlangen können, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten und Ihre personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verein übermittelt werden.

Werden Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen verarbeitet, haben Sie gemäß Art 21 DSGVO jederzeit ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung, sofern sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten wird dann beendet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesdatenschutzbeauftragte des jeweiligen Bundeslandes. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten mit Kontaktdaten finden Sie hier:

www.bfdi.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html